Pressroom

Herzlich willkommen im Presse Center von ATP architekten ingenieure. Hier finden Sie aktuelle Presse- und Basisinformationen über unser Unternehmen zum Download bereitgestellt.

0 Dateien in der Lightbox

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip:

06.02.2019

Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

ATP bietet Feedback im Rahmen von Lehrveranstaltung

Zu dieser Presseinformation bieten wir:

Presseinformation  (3451 Zeichen)

Studierende der TU Wien präsentieren bei ATP Wien innovative Konzepte für die kroatische Hafenstadt.

Wie für das Leben im Allgemeinen gilt auch für den Wissenstransfer: Es ist ein Geben und ein Nehmen. Ein Prinzip, das zwischen ATP und der Technischen Universität Wien in Best-Practice-Manier gelebt und künftig noch intensiviert werden soll. Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Delta“ folgten Studierende des Instituts für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen einer gemeinsamen Einladung zum Expertengespräch in die Räumlichkeiten von ATP Wien unweit der TU.

Die Zusammenarbeit zwischen Universitäten und Unternehmen ist von enormer Bedeutung und für beide Seiten sehr befruchtend. Kooperationen aus Wissenschaft und Wirtschaft sichern Studierenden den wertvollen Bezug zur Realität und Unternehmen wie ATP Zugang zur oft unbändigen Kreativität, die an der Universität herrscht”, berichtet Robert Tomic. Der Universitätslektor an der TU Wien ist gleichzeitig Teamarchitekt bei ATP Wien und somit beiden Seiten bestens vertraut. Er nutzt die Synergieeffekte sowohl in der Lehre als auch in der Praxis. So geschehen auch für „Delta“ – das fünfte in einer Reihe von „Entwerfen-Projekten“ aus dem Lehrveranstaltungsangebot der TU Wien, das Robert Tomic zusammen mit Christoph Luchsinger (ETH Zürich) initiiert hat. Aufgabe der Studierenden war es, im Rahmen der Veranstaltung ein städtebaulich-architektonisches Konzept zur längst überfälligen Wiederbelebung der künstlichen Insel „Delta” in der kroatischen Hafenstadt Rijeka zu entwickeln. Dieses soll dann auch an die Stadt übergeben werden. Ihre im Sommersemester erarbeiteten integralen Vorentwürfe durften die angehenden Architekten nun unter den scharfen Augen und offenen Ohren der Expert_innen von ATP präsentieren. Design-Chef und ATP-Partner Dario Travaš, Tragwerksplaner Martin Krautgartner und Architektin Birgit Reiterer lobten das „revolutionäre Denken der Studierenden“ ebenso wie die „realistische und realisierbare Konzeption für die so dringend benötige Entwicklung der Stadt“, die aufgrund kontinuierlicher Abwanderung wirtschaftlich stagniert. Im Anschluss an die intensive Feedbackrunde wurden die Studierenden durch die verschiedenen Studios im ATP-Büro geführt. Dort konnten sie aus nächster Nähe beobachten, wie Architekt_innen, Tragwerksplaner_innen und Ingenieur_innen der Technischen Gebäudeausrüstung integral und unter einem Dach zusammenarbeiten.

Der Besuch im ATP-Büro hat meine Studierenden sehr motiviert und schwer beeindruckt. Das Feedback der Expert_innen inspiriert sie, weiter hart daran zu arbeiten, ihre Projekte für Rijeka 2020 in die Tat umzusetzen”, so Robert Tomic.

atp delta project 1 (. )

Dario Travaš und Birgit Reiterer motivierten die Studierenden, das große Ganze in drei Dimensionen im Blick zu behalten. Rijeka benötige dringend gute Ideen.

Maße Größe
Original 2480 x 1860 903.13 KB
Medium 1200 x 900 257.4 KB
Klein 600 x 450 68.01 KB
Benutzerdefiniert x

Weitere Bilder

642.2 KB
643.35 KB